Comics

Comics sind noch nie etwas nur für Kinder gewesen. Es gibt inzwischen sogar Comics, die ausschließlich für Erwachsene gedacht sind. Dabei ist es aber nicht so, dass die Erwachsenen die Comics für Kinder nicht mehr lesen würden. Wer mit einem bestimmten Comic oder einer tollen Figur aufwachsen ist, bleibt dieser auch meist als Erwachsener treu. Bemerkenswert ist, dass unter den Sammlern in erster Linie Männer zu finden sind. Für begehrte Comics wird überdies sehr viel Geld bezahlt und wer ein lang gesuchtes Exemplar endlich erstanden hat, ist meist noch glücklicher als ein Kind an Weihnachten.

Das Sammeln von Comics ist zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung geworden. Dabei ist die Auswahl groß. Neben den bekannten deutschen Comics gibt es eine Reihe asiatischer Comics, die schon allein in Bezug auf die Darstellung der Figuren eine Besonderheit sind. Wer nun aber nicht von der ersten Ausgabe an dabei war und regelmäßig für das neueste Exemplar gesorgt hat, wird seine Sammlung vielleicht irgendwann komplettieren wollen. Das ist zum Beispiel durch den Kauf der Comics im Internet möglich oder durch den Besuch von Tauschbörsen. Diese werden regelmäßig in verschiedenen Städten veranstaltet und hier treffen sich die Comicliebhaber aus aller Welt. Mit ein wenig Glück lassen sich hier Sammlungen vervollständigen und teilweise sogar völlig vergriffene Exemplare erstehen.

Wahre Comicliebhaber reisen teilweise sogar in andere Länder, weil sie hier das begehrte Heft oder den Sammelband bekommen können. Hin und wieder werden solche Tauschbörsen auch auf den Buchmessen eingerichtet, auf denen es dann extra Stände oder sogar ganze Bereiche nur für die Comics gibt. Im Internet können Comics auf den Seiten der bekannten Auktionshäuser gekauft werden, wenn sie normal über den Handel nicht mehr zu beziehen sind. Eine andere Möglichkeit sind die Antiquariate, die längst erkannt haben, dass sie auch mit Comics Geld verdienen können. Das entsprechende Angebot wächst daher zusehends.